Elektromobilität

Grundeinkommen
Wachstum

Als Alternative zu Fahrzeugen mit Verbrennungsmotoren sind Elektrofahrzeuge nötig. Allerdings wird Elektromobilität alleine nicht die Lösung für eine zukunftsfähige Mobilität darstellen. Hierzu der Artikel “E-Mobilität: Knappe Rohstoffe durch E-Autos” in der Frankfurter  Rundschau vom 29. Juli 2015. Die Hoffnung, alle Autos mit Verbrennungsmotor durch Elektroautos ersetzen zu können, wird sich nicht erfüllen. Für die derzeitige Batterietechnik wird Lithium zum begrenzenden Rohstoff. Auch Seltene Erden für Dauermagneten werden knapp werden. Der Energieaufwand für deren Gewinnung wird enorm steigen und somit die erhofften Einsparungen der CO2-Emissionen zunichte machen. Auch hätte Elektromobilität nur dann Sinn, wenn der Strom aus erneuerbaren Quellen käme. In Verbindung mit anderen Mobilitäts- und Wohnkonzepten stellen Elektroautos jedoch einen wichtigen Baustein dar.
Zum Thema Mobilität siehe auch den Beitrag von Petra Stechele “Reisen“.

Tesla Supercharger oder normale Schnelllader – Was ist die Zukunft für das Elektroauto?

Mit dem Elektroauto in den Sommerurlaub. Geht das überhaupt?

Der große Elektroauto Schwindel Faktencheck zu Sahra Wagenknecht

ARD Exclusiv im Ersten (06.07.20): Der nächste wird ein Elektro – wirklich?
Bis zum 06.07.21 abrufbar.

Wo sollen bloß all die Elektroautos laden?

Elektroauto, Diesel oder Wasserstoff – Womit stoppen wir die Klimakrise?

Wie öko ist das Elektroauto wirklich?

Elektromobilität und Energiewende: Kurzsichtige Regierungspläne
Prof. Volker Quaschning lehrt an der HTW Berlin und ist Autor verschiedener Standardwerke zu erneuerbaren Energien. Volker Quaschnings Homepage

ARD – Die Story im Ersten: Das Märchen von der Elektro-Mobilität

Strom im Tank

Warum das Elektroauto sterben musste …

Grundeinkommen
Wachstum

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.