Fleischkonsum vorschreiben

Verstehen Foren MultiplikatorInnen Footprint in der Theorie Fleischkonsum vorschreiben

Schlagwörter: , , ,

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Autor
    Beiträge
    • #2030
      Stefan
      Verwalter

      Frage der Klasse 8c an der Agnes Bernauer Realschule, Augsburg:
      Könnte der Staat nicht vorschreiben, dass jeder Bürger nur eine geringe Menge Fleisch verbrauchen darf?

      In einer Demokratie wird das nicht funktionieren. Es würde sicherlich einen Aufstand geben, weil sich die Menschen dadurch bevormundet fühlen würden. Wenn schon Verkehrsregeln oder  Steuergesetze, deren Sinn sich leicht erschließt, häufig nicht beachtet werden, dann wird es beim Fleischkonsum, der offensichtlich emotional tief verankert ist, erst Recht nicht klappen. Abgesehen davon hat die Regierung kein Interesse daran, den Fleischkonsum zu drosseln. Dafür ist der Einfluss der Agrarlobby zu groß. Mit „Fleisch ist ein Stück Lebenskraft“ wurde uns von der staatlich und europäisch geförderten  CMA der Fleischkonsum nahegelegt.

    • #2040
      Anonym
      Inaktiv

      Die Grünen hatten ähnliches in abgeschwächter Form vor: Sie wollten einen Veggie-Day in öffentlichen Kantinen einführen. Jedoch führte dies leider auch nur zu Empörungen.

      Vielleicht wäre es intelligent für Fleisch spezielle „EU-Normen“ einzuführen.
      Sodass die Produzenten gezwungen sind ihre Tiere anders zu halten. Ich denke, würde man diese Normen langsam nach und nach Aufbauen, sodass sich die Viehzüchter anpassen können, könnte man den Europäischen Fleischkonsum intelligent regulieren.
      Dadurch das in der EU dann irgendwann kein oder wenigstens kaum Massentierhaltungs-Fleisch verkauft werden könnte, würden die Preise automatisch steigen, da eine solch verantwortunsvolle Produktion kostenaufwendiger ist.
      Dadurch wiederum würde Fleisch zu einem Luxusgut werden, das es eigentlich auch ist.
      Ergo -> Unser Fleischkonsum würde zurückgehen. Anstatt 2-3x am Tag, gäbe es vielleicht 1-3x die Woche Fleisch. (Meines Erachtens nach auch ein schöner Kompromiss für die „Fleischliebhaber“)

      Vielleicht ist das aber auch einfach nur ein utopischer Gedankengang ^^‘.

Ansicht von 0 Antwort-Themen
  • Du musst angemeldet sein, um auf dieses Thema antworten zu können.